Kommandantenwahl 2021

Karlstadter Wehr hat jetzt drei Kommandanten

Die Karlstadter Feuerwehr hat mit Andreas Büttner einen neuen Kommandanten für die kommenden sechs Jahre. Er ist der erste Kommandant mit zwei Stellvertretern. Bei der Dienstversammlung im Anschluss an die Jahresversammlung erhielt Büttner 60 Stimmen von den anwesenden 65 Wahlberechtigten. Bisher war er offiziell zweiter Kommandant, führte die Wehr aber kommissarisch schon seit dem 1. August, als der bisherige erste Kommandant Stephan Brust das Amt des Kreisbrandinspektors antrat.

Aufgrund der vielen Arbeit in der Stützpunktfeuerwehr regte Andreas Büttner bei der Stadt Karlstadt an, dass es künftig zwei Stellvertreter des Kommandanten geben sollt. Das wurde von Bürgermeister Michael Hombach vollumfänglich unterstützt. Deshalb hatten Bernhard Köhler und Herta Leibold vom Sachgebiet zwei der Stadt Karlstadt diesmal gleich drei (geheime) Wahlen vorbereitet. Unterstützt wurden sie bei der Durchführung von Bernhard Büttner und Manfred Brust als Wahlausschuss.

Zum neuen zweiten Kommandanten wurde mit 59 Stimmen Christoph Marterstock gewählt. Hatte es für das Amt des ersten und des zweiten Kommandanten jeweils nur einen vorab festgelegten Kandidaten gegeben, bewarben sich für die neue Position des dritten Kommandanten gleich drei Aktive aus der Wehr. Weil im ersten Wahlgang keiner davon die nötige absolute Mehrheit (mehr als 50 Prozent der gültigen Stimmen) erreichte, kam es zur Stichwahl. Diese ging zu Gunsten von Florian Langen aus, der 33 Stimmen erhielt, Max Gehrsitz unterlag mit 28 Stimmen. Als Dritter hatte sich Jochen Ringelmann zur Wahl gestellt.

Quelle: Mainpost
https://www.mainpost.de/regional/main-spessart/karlstadter-wehr-hat-jetzt-drei-kommandanten-art-10671238