Nachschau – Rauchentwicklung im Freien Furnierwerk Kohl Karlstadt

Einsatznummer: 139
Datum: 27.12.2015
Alarmzeit: 12:50 Uhr
Schleife(n): 977 (Zug ungerade)
Gemeldete Lage: Nachschau - Rauchentwicklung im Freien Furnierwerk Kohl Karlstadt
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, TLF 16/25, LF16/12
Eingesetzte Kräfte: 1/18
Anwesende Stellen: FF Karlstadt
Einsatzbericht:
Weiter lesen..

Die Leistelle Würzburg alarmiert die FF Karlstadt zu einer Nachschau zum Furnierwerk Kohl. Ein Autofahrer hatte eine starke Rauchentwicklung in diesem Bereich gemeldet. Ursache für die Rauchentwicklung war aufsteigender Wasserdampf vom Biofilter der Klärschlammtrocknungsanlage der Fa. Schwenk.

Person unter Zug zwischen Eußenheim – Gössenheim

Einsatznummer: 138
Datum: 18.12.2015
Alarmzeit: 15:03Uhr
Schleife(n): 856 (Gesamtwehr)
Gemeldete Lage: Person unter Zug zwischen Eußenheim - Gössenheim
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, RW 2, TLF 16/25, LF 16/12
Eingesetzte Kräfte: 1/20
Anwesende Stellen: FF Karlstadt, FF Eußenheim, FF Aschfeld, FF Thüngen, MSP 1, MSP 3/1, Notarzt, Rettungsdienst, Bundespolizei, Landespolizei, DB Notfallmanager, Einsatzleiter Rettungsdienst
Einsatzbericht:
Weiter lesen..

Die Leistelle alarmiert die FF Karlstadt zu einer Person, die sich unter einem Güterzug befinden soll.

Vor Ort stellte sich schnell heraus das es sich um einen Hund handelte, der dort mit seinem Besitzer Gassi war. Für das Tier kam leider jede Hilfe zu spät.

Schwerer VU Staatsstraße Wiesenfeld Lohr – 2 Personen eingeklemmt

Einsatznummer: 137
Datum: 18.12.2015
Alarmzeit: 05:32 Uhr
Schleife(n): 947 (Zug gerade)
Gemeldete Lage: Schwerer VU Staatsstraße Wiesenfeld Lohr - 2 Personen eingeklemmt
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, RW 2, TLF 16/25, GW-Licht
Eingesetzte Kräfte:
Anwesende Stellen: FF Wiesenfeld, FF Lohr, FF Karlstadt, FF Steinfeld, FF Steinbach, FF Rohrbach, MSP 1, MSP 5, MSP 3/1, MSP 3/2, Notarzt, Rettungsdienst, Polizei, Fachberater THW, Doku-Trupp SFS Wü
Einsatzbericht:
Weiter lesen..

Die Leistelle alarmiert die FF Karlstadt zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Staatsstraße Wiesenfeld Lohr Höhe Abzweig Halsbach.

Bericht Mainpost:
STEINBACH / WIESENFELD
Zwei Tote bei Frontalzusammenstoß

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich laut Polizei am Freitagmorgen auf der Landstraße zwischen Wiesenfeld und Steinbach bei Lohr ereignet.

Auf der Staatsstraße zwischen Wiesenfeld und Steinbach (Kreis Main-Spessart) auf der Höhe der Abfahrt nach Halsbach sind am Freitag gegen 5.30 Uhr ein in Richtung Wiesenfeld fahrender Skoda und ein in Richtung Steinbach fahrender Mercedes frontal auf regennasser Fahrbahn zusammengestoßen. Anschließend schleuderten die beiden Pkw jeweils in den Straßengraben.

Für die 19-Jährige Fahrerin des Skodas und den 47 Jahre alten Mercedesfahrer kam nach Polizeiangaben jede Hilfe zu spät. Die junge Frau aus dem Landkreis Main-Spessart und der Mann aus dem Landkreis Würzburg wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und starben an der Unfallstelle.

Um den genauen Unfallhergang rekonstruieren zu können, wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Polizei wurde durch rund 40 Feuerwehrkräfte der umliegenden Gemeinden tatkräftig unterstützt.

Brand Container Pausenhof Grundschule

Einsatznummer: 136
Datum: 12.12.2015
Alarmzeit: 03:49 Uhr
Schleife(n): 856 (Gesamtwehr)
Gemeldete Lage: Brand Container Pausenhof Grundschule
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, TLF 16/25, DLK 23/12, LF 16/12, GW-Licht
Eingesetzte Kräfte: 1/22
Anwesende Stellen: FF Karlstadt, Polizei
Einsatzbericht:
Weiter lesen..

Die Leistelle Würzburg alarmiert die FF Karlstadt zu einem Containerbrand in den Pausenhof der Grundschule.

Schnelle Türöffnung – Beethovenstraße Karlstadt (Fehlalarm)

Einsatznummer: 135
Datum: 09.12.2015
Alarmzeit: 17:36 Uhr
Schleife(n): 977 (Zug ungerade)
Gemeldete Lage: Schnelle Türöffnung - Beethovenstraße Karlstadt
Eingesetzte Fahrzeuge:
Eingesetzte Kräfte:
Anwesende Stellen: FF Karlstadt, Rettungsdienst, Polizei
Einsatzbericht:
Weiter lesen..

Die Leistelle alarmiert die FF Karlstadt zu einer schnellen Türöffnung in die Beethovenstraße. Ein Ausrücken der FF Karlstadt nicht mehr erforderlich.