Wohnungsbrand – Stetten Bergstraße

Einsatznummer: 8
Datum: 16.02.2014
Alarmzeit: 21:37 Uhr
Schleife(n): 947 (Zug gerade)
Gemeldete Lage: Wohnungsbrand - Stetten Bergstraße
Eingesetzte Fahrzeuge: ELF 1, TLF 16/25, DLK 23/12, LF 16/12, GW-Licht
Eingesetzte Kräfte: 1/23
Anwesende Stellen: FF Stetten, FF Thüngen, FF Karlstadt, MSP 1, MSP 3, Polizei, Rettungsdienst
Einsatzbericht:
Weiter lesen..

Die Leitstelle alarmiert die FF Karlstadt zur Unterstützung zu einem Wohnungsbrand nach Stetten.

Bericht Main-Post:

Wohnungsbrand: 83-Jährige stirbt im Krankenhaus

Nach einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus im Karlstadter Ortsteil Stetten, ist eine 83-jährige Bewohnerin im Laufe der Nacht im Krankenhaus gestorben. Ihr 54-jähriger Sohn befindet sich weiterhin in stationärer Behandlung. Wie es zu dem Brandausbruch kam, steht derzeit noch nicht fest. Hierzu hat die Kripo Würzburg die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 21.30 Uhr bemerkte die Seniorin das Feuer in ihrem Schlaf- und Wohnzimmer und verständigte ihren ebenfalls im Haus wohnenden Sohn. Währenddessen eilten Nachbarn zur Hilfe und brachten die beiden Bewohner kurze Zeit später nach draußen. Die Frau und ihr Sohn hatten zwischenzeitlich Rauchvergiftungen erlitten und insbesondere die 83-Jährige war mit Verbrennungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Die Klinik verständigte im Laufe der Nacht die Polizei, dass die Rentnerin ihren schweren Verletzungen erlegen ist. Der Sohn der Verstorbenen ist nicht in Lebensgefahr, allerdings weiterhin in stationärer Behandlung. Noch in der Nacht waren Beamte der Würzburger Kriminalpolizei in der Straße Am Berg vor Ort und nahmen die Ermittlungen auf. Diese werden im Laufe des Tages fortgesetzt. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.