Retten einer abgestürzten Person – Fischergasse Karlstadt

Unterstützung RD Fischergasse

Einsatznummer: 75
Datum: 16.09.2014
Alarmzeit: 11:44 Uhr
Schleife(n):
Gemeldete Lage: Retten einer abgestürzten Person - Fischergasse Karlstadt
Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, LF 16/12, DLK 23/12, MTF
Eingesetzte Kräfte: 1/14
Anwesende Stellen: FF Karlstadt, MSP 1, MSP 3, Polizei, BRK, Notarzt, Christoph 18, BF Wbg. Höhenretter
Einsatzbericht:
Weiter lesen..
Bericht Mainpost:

Durch Decke gebrochen: Arbeiter schwer verletzt

Mehr als vier Meter abgestürzt

Bei Dachstuhlarbeiten in Karlstadt ist am Dienstagvormittag ein 21-jähriger Arbeiter einer Spengler- und Dachdeckerfirma schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann kurz vor 11.30 Uhr von einer Dachgaube auf den ungefähr einen Meter tiefer liegenden Innenraum eines Gebäudes in der Fischergasse gesprungen.

Dabei brach die zwischen den Sparren ausgelegte und ungefähr acht Zentimeter starke Deckenplatte. Der 21-Jährige stürzte zwischen den Sparren hindurch in das gut vier Meter tiefer liegende Treppenhaus des Anwesens. Dabei wurde der junge Mann schwer verletzt.

Die Karlstadter Feuerwehr, die mit 20 Mann im Einsatz war, hievte den Verletzten mit einer Krankentrage nach unten, um ihn dem Rettungsdienst zu übergeben. Kreisbrandrat Manfred Brust leitete den Einsatz. Er berichtet, der Verletzte sei ansprechbar gewesen.

Die Arbeiten in dem Haus wurden bis zum Eintreffen der Fachleute vom Gewerbeaufsichtsamt gegen 13 Uhr eingestellt. Die Ermittlungen der Fachbehörde und der Polizei zum genauen Unfallhergang dauern noch an.